Eye of the beholder

Der Film “Eye of the beholder” (zu deutsch: Auge des Betrachters), wurde im Jahr 1999 mit Ewan McGregor und Ashley Judd besetzt. Es handelt sich um ein Remake aus dem Jahr 1983.

Ewan McGregor als Geheimagent The Eye

Ewan McGregor übernimmt in diesem Film die Rolle des Geheimagenten The Eye, der Joanna, gespielt von Ashley Judd, hinterherjagt. The Eye hatte in seinem Leben bereits Bitteres durchleben müssen. Frau und Tochter verloren, führt The Eye Gespräche mit sich selbst, ist aber im Glauben, dass er sich mit seiner Tochter unterhält. Er ist in besonderer Weise von seiner Tochter besessen, was im Film an vielen Stellen erkennbar wird. Die Tochter befiehlt ihm sogar, Mitleid mit Joanna zu haben, die den Verlust ihre Vaters zu verarbeiten hat. Er soll sie beschützen, dies als seine Mission ansehen, obwohl sie eine Serienkillerin ist. Ihre Opfer sind Männer, die sich außerhalb der Norm bewegen.

Kritiken

Ewan McGregor befolgt diese Anweisung und verleiht dem Film durch sein ausdruckstarkes Schauspiel eine eigene dichte Atmosphäre, wie sie wenigen Filmen, die Besessenheit als Thema behandelten, erreicht wird. Sogar seine Vorgesetzten lässt er über die Fakten der Serienkillerin im Unklaren und verfällt dieser und ihrem Tun auf merkwürdige Art und Weise.

Kritisiert wurde die im Film festgefahrene Perspektive. Sowohl die Besetzung als auch Umsetzung der Rollen durch Ashley Judd und Ewan McGregor wurden bei “Eye of the beholder” trotzdem hoch gelobt.