StarWars

In der Star Wars Trilogie übernimmt Ewan McGregor in allen drei Folgen, “Die dunkle Bedrohung”, “Angriff der Klonkrieger” und “Die Rache der Sith” die Rolle des Obi-Wan Kenobi, durch die er in der bereiten Öffentlichkeit bekannt wurde. McGregor glänzt hier als Vermittler zwischen Gut und Böse und spielt den Jedi-Ritter mit Bravour, was ihm das Lob der Kritiker einbringt.

Schon die Episode I der Trilogie erlangte Weltruhm und spielte insgesamt 924 Millionen Dollar ein, davon alleine 54 Million Dollar in Deutschland. Der Film zählt inzwischen zu den elf erfolgreichsten Produktionen der Welt – was nicht nur für das Drehbuch spricht, sondern ganz besonders für die schauspielerischen Leistungen der Darsteller wie McGregor.

In seiner Rolle als Obi-Wan Kenobi erlangte Ewan McGregor Weltruhm. Es war sein bisher größtes Projekt, das er zum Teil während der Dreharbeiten zu anderen Film bewältigte. Im gleichen Jahr wie die Episode I der Star Wars Trilogie (1999) entstanden die Filme “Rogue Trader” (Das schnelle Geld – Die Nick-Leeson-Story) und “Eye of the Beholder” (Das Auge).

Gerade die Unterschiedlichkeit der Personen, die Ewan McGregor in ein und demselben Jahr spielte, zeigt seine großartigen schauspielerischen Fähigkeiten. In der Star Wars Trilogie stellt er den braven Jedi-Ritter dar, in der Nick-Leeson-Story ist er ein unkontrollierter Spekulant und in “Das Auge” der unter Betrugsverdacht geratene Sohn eines britischen Botschafters in den USA – Rollen, wie sie unterschiedlicher kaum sein können.

Star Wars: Episode I Star Wars: Episode II Star Wars: Episode III